Mehr als nur meckern

Überall wo Ziegen sind, steigt die Begeisterung der Zuschauer. Dieses vorwitzige, neugierige und schöne Tier fasziniert. Dazu findet vermehrt der Ziegenkäse den Weg auf unseren Tisch.
In verschiedenen Kreationen wird die Milch veredelt und das Misstrauen gegenüber dem „böckelnden“ Geschmack gehört nun wirklich der Vergangenheit an. Weniger bekannt sind das fettarme, zarte Gitzifleisch und andere Ziegenfleischprodukte. Mit 70 Gramm Ziegenfleisch pro Person und Jahr wird es kaum gegessen, obwohl es sehr schmackhaft ist.

An der GUARDA! sind über 30 Ziegen der verschiedenen Rassen anwesend – streicheln, füttern und beobachten Sie die Ziegen vor Ort. Lernen Sie Interessantes über Haltung und Nutzung der verschiedenen Ziegenrassen durch den Ziegenzuchtverband Graubünden. Im angrenzenden Sektor ragischs erfahren Sie wie Ziegenkäse produziert wird. Verschiedene Käsesorten stehen zur Degustation bereit, verschiedene Spiele ergänzen das Angebot. Gleichzeitig können Sie Ihre eigenen Geissperlen herstellen und als schmackhafte Erinnerung mit nach Hause nehmen.

nera_verzascaziege
toggenburgerziege
walliser-schwarzhalsziege

Ziegenalpen

Früher hatte fast jedes Bündner Dorf seine Ziegenherde. Am Morgen sammelte der Ziegenhirte die Ziegen und trieb sie dann weit hinauf auf die Alpweiden. Am Abend mussten die Tiere pünktlich wieder im Dorf sein, damit sie gemolken werden konnten. Die Milch wurde direkt im Dorf verarbeitet. Unterdessen gibt es Ziegenalpen, mit einer bestehenden Ziegenherde auf der Alp, auf der die Milch gleich vor Ort veredelt wird oder ins Tal transportiert wird um dort in der Dorfsennerei verarbeitet zu werden.

Landschaftspfleger

Früher weideten zahlreiche Ziegenherden in Wäldern und Waldweiden. Durch den Verbiss der Jungbäume gefährdeten sie deren Verjüngung. Dies hatte zur Folge, dass die Weidnutzung im Wald verboten wurde. Heute erinnert man sich wieder, dass die Ziegen hervorragend geeignet sind, eine unerwünschte Verbuschung zurückzudrängen. Im Gegensatz zu anderen Tieren fressen die Ziegen auch Laub und Rinde. Die abgeschälten Büsche sterben ab und somit ist dies eine grosse Unterstützung zur Offenhaltung der Weiden.

Ziegenmilch

Der Zeit angepasst wird heute mit moderner Technik gemolken und verarbeitet. Sei dies auf der Alp oder in den Talbetrieben. Ziegenmilch, ein Qualitätsprodukt.

Autogrammstunde Schellen-Ursli

Mittwoch, 1. November 2017, von 16.00 bis 17.00 Uhr im Sektor puraria.